Bericht der Gemeinderatssitzung vom 26.07.2022

Der erste Tagesordnungspunkt der Gemeinderatssitzung befasste sich mit der Vorstellung eines potenziellen Photovoltaikparks im Bereich der Heidäckersiedlung. Herr Schuck von der ABO Wind GmbH stellte das Projekt vor, bei dem Strom für bis zu 5000 Haushalte jährlich produziert werden kann. Im Gemeinderat wurde darauf Folgend kontrovers diskutiert, da die Fläche beste Böden aufweist und mit der Einstufung „Vorrangstufe 1 für die Landwirtschaft“ der Nahrungsmittelproduktion vorbehalten sein sollte.

In der Abstimmung zur Umnutzung der Fläche erfolgte jedoch ein klares Votum für die erneuerbaren Energien (bei 3 Gegenstimmen und einer Enthaltung).

Ein weiteres großes Thema, die energetische Sanierung des Gymnasiums, wurde von Herrn Marks vom Ingenieurbüro ZP vorgestellt. Diese wird uns vor eine größere Herausforderung stellen. Wie anschaulich erklärt wurde ist das Heizungssystem des ASG in die Jahre gekommen und muss zeitnah saniert werden. Hierfür gibt es neben der bestehenden bzw. zu erweiterten Anlage verschiedenen Möglichkeiten wie eine Holzvergasungsanlage oder eine Solaranlage für Warmwasser. Die nötige Investition wird in einem kleinen 7-stelligen Rahmen liegen.

Neben Informationen zur Verbandsversammlung des GVV Waibstadt und des Sanierungsgebiets im Stadtkern wurde noch die Entscheidung der evangelischen Kirche zur Trägerschaft des Kindergartens bekannt gegeben.

Die Kirche wird zukünftig die Trägerschaft über einen viergruppigen Kindergarten übernehmen. Daneben wird es einen zweiten Träger im neuen Kindergarten in der von-Hindenburg-Straße geben. Diese Entscheidung wurde in der Fragerunde der Bürger emotional diskutiert, denn die Erzieherinnen fürchten um die Zukunft Ihrer Jobs. Leider ist hier weder Stadt noch Gemeinderat der direkte Ansprechpartner. Das Rathaus kann lediglich eine Vermittlerrolle für alle nicht städtischen Fragestellungen übernehmen. Gerade bei dem für unsere Gemeinde großen Thema „neuer Kindergarten“ haben wir uns als Gemeinderat – und hier kann man für beide Fraktionen sprechen – die Entscheidungen nicht leichtgemacht und viel Zeit investiert eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden. 

Der Gemeinderat verabschiedet sich in die Sommerpause.

Die nächste Sitzung wird am 20.09.2022 stattfinden

Ihre Aktive Liste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.