GEHT BITTE WÄHLEN!!!!!

..über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…
…und dann würde, was uns groß und wichtig erscheint, plötzlich nichtig und klein…
(Reinhard Mey)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, am Sonntag ist es vorbei. Kein Fake mehr, keine Nini, kein Karl, keine Ari, und dann schauen wir auf das, was hier aus 1100 m Höhe sehen: Untergimpern, Helmhof und Neckarbischofsheim, drei wundervolle Orte, eine wunderbare Stadt. Und die bauen wir gemeinsam neu auf!
Foto: Tom Neudel, aufgenommen gestern. Vielen Dank, dafür, Tom.

GEHT BITTE WÄHLEN!!!!!

#AktiveListe #ThomasSeidelmann #GibFakeKeineChance

Bild könnte enthalten: Himmel, im Freien und Natur

Thomas Seidelmann: “Öffentliche Entschuldigung wäre albern und erniedrigend.”

Lieber #GüntherKeller, du weißt, dass ich deine Meinung immer sehr schätze. Und du bringst es klar auf den Punkt: Frau Grether hat mit ihrem Fake das Vertrauen in sie und das Amt zerstört, und nun haben unsere Wähler darüber zu befinden, ob das ungestraft bleibt oder nicht.
Es ist in der Tat unnötig, dieses Ultimatum abzufordern. Ein öffentliches Schuldbekenntnis bringt uns nicht weiter.
Gestern habe ich das anders gesehen, zu groß war der Schock und die Verärgerung über diese Aktionen.

Es geht nun darum, am Sonntag reinen Tisch zu machen und dann einen Neuanfang zu starten. Unsere drei Dörfer sind seit mehreren Jahren gespalten, und nun bedarf es unser aller Anstrengung, die Gräben zuzuschütten. Ich habe heute mit einem Unternehmer hier aus Neckarbischofsheim gesprochen, und wenn man sich anschaut, welche wirtschaftlichen Verwerfungen uns in der Post-Corona-Zeit erwarten, dann haben wir wahrlich größere Probleme vor uns.

Frau Grether, wir schenken uns die öffentliche Entschuldigung, denn sie wäre in der Tat albern und erniedrigend für Sie. Um Entschuldigung bitten könnten Sie vielleicht bei ihren Wählern aus erster Wahl. Die haben Sie bestimmst besonders enttäuscht.

Zugleich bitte ich Sie und Ihre Unterstützer, es nun gut sein zu lassen. Keine Fake-Posts mehr, keine Kommentare zu allem und jedem. Der Wahlkampf darf jetzt ruhen, denn der Drops sollte gelutscht sein. Auch an meine Unterstützer die Bitte: Bleibt niveauvoll, lasst euch nicht zu Schlammschlachten hinreißen. Vielleicht machen wir es ab jetzt bis Sonntag einfach wie mit den Kindern: Denen bringen wir bei, nur noch was zu sagen, wenn es etwas Gutes ist. Wir brauchen alle Kraft für die Arbeit der Zukunft.

Vielen Dank!

Euer Thomas Seidelmann

Bild könnte enthalten: Text

So, ich wünsche mir, dass alle sich das Video bis zum Ende anschauen. Und wer dann noch Fake-Profile benutzt oder solch einer Person die Stange hält, der muss sich nach Sonntag viele Fragen stellen lassen. Heute ist unsere Stadt am Tiefpunkt angekommen.
Doch ich bleibe meiner Vision treu: für ein starkes, lebenswertes, gerechtes, authentisches und gemeinschaftliches Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern. Ich freue mich über jeden von euch, der mich auf diesem Weg begleitet.

Thomas Seidelmann

#GibFakeKeineChance #AktiveListe #ThomasSeidelmann

Wie sollen die Gottesdienste abgehalten werden?

Hallo zusammen, persönliches Anliegen: Ich war vorhin in der Kirche und hab dem ersten ev. Gottesdienst seit dem Shutdown mit etwa 20 weiteren Menschen beigewohnt.
Frau Ultes und der Kirchengemeinderat haben am Ende des Gottesdienstes alle Anwesenden gebeten, ihre Meinung über das weitere Vorgehen abzugeben. Und die Frage soll an euch alle gehen: Wollt ihr lieber einen Online-Gottesdienst wie in den letzten Wochen oder einen Gottesdienst in der Kirche – mit all den corona-bedingten Einschränkungen?
Bitte sagt eure Meinung, am besten per Tel. oder E-Mail neckarbischofsheim@kbz.ekiba.de ins Pfarramt.
Noch einfacher: an einer Doodle-Umfrage der Pfarrgemeinde teilnehmen. Hier der Link: https://doodle.com/poll/3s5fwq36az4ct983

Ich weiß nicht, wie aktuell die Situation in der katholischen oder der neuapostolischen Gemeinde ist, doch ich kann mir gut vorstellen, dass es dort ähnliche Fragen gibt.

Euch allen einen schönen Sonntag!

Thomas Seidelmann

Wahlkampf ist kein Wahlgeschmuse –

– das ist die Meinung unseres BM-Kandidaten Thomas Seidelmann. Kritisch und hart darf es sein. Was nicht geht: die Heilsbringer-Verunglimpfung oder gar die Wählerbeschimpfung via Leserbrief. Auch tabu: Verschwörungstheorie-Schmutzgeschosse. In diesem Video spricht Thomas Seidelmann seine Wähler, Unterstützer und Freunde an und mahnt zu Gelassenheit. “Lasst euch nicht provozieren, antwortet nicht auf fiese Posts. Wir lassen uns das Täter-Opfer-Spiel nicht aufzwingen, denn wir sind keine Täter, und die Bürgermeisterin ist kein Opfer.” Ein Appell zu Gelassenheit und Demut vor dem Bürger.

Ich will in Gemeinschaft investieren!

Hier ein brandaktuelles Bild der Druckers, mit dem ich Geld drucke. Gerade laufen 100er durch. Und morgen versuche ich es mit Tausendern.

P.S.: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Unerwartete Aussage in der Donnerstagsausgabe der RNZ: Die Bürgermeisterin wird mit der Aussage zitiert, ich könne kein Geld für die Stadt drucken (???) Als erfahrener Unternehmer weiß ich sehr gut Bescheid übers Generieren von Einnahmen, über Ausgabendisziplin und nachhaltiges Investieren. Doch: Wie kommt man auf so eine Aussage? Wenn man sich die Wahlprogramme anschaut, dann erkennt man schnell, dass ich mich mit Versprechungen sehr viel mehr zurückhalte als die Wettbewerber. Keine teuren Bauten, denn die werden wir uns nach Corona eh nicht mehr leisten können. Aktuell diskutieren wir nämlich bereits über einen Rettungsschirm für Kommunen. Ich will mit meinem Team in Menschen investieren, in ein gemeinschaftliches Vorankommen. Also: Ball flachhalten. Und in Ruhe weiter drucken.
P.S. 2: Die Wahl ist am 24. Mai, nicht am 25. Die RNZ hat offenbar meinen Geburtstagswitz von neulich falsch verstanden…😉

#AktiveListe #ThomasSeidelmann #BürgermeisterwahlNeckarbischofsheim

Große Geste von Harry Hack! CHAPEAU!!

Nachfolgend das original Pressestatement von Harry Hack:

Liebe Wählerinnen und Wähler,

ich möchte Ihnen für die große Unterstützung und das Vertrauen, das Sie mir mit 438 Stimmen am vergangenen Sonntag entgegengebracht haben, nochmals herzlich danken.
Leider hat es im ersten Wahlgang mit 22,53 Prozent nicht gereicht, dass ich zu Ihrem neuen Bürgermeister gewählt wurde.
Dennoch haben Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern mit insgesamt 1.321 zu 619 Stimmen gezeigt, dass sie einen Neuanfang im Neckarbischofsheimer Rathaus möchten. Das war das Ziel meiner Bewerbung!
Ich werde zum zweiten Wahlgang nicht mehr antreten, da ich den Vorsprung auf meinen Mitbewerber Thomas Seidelmann, der 873 Stimmen erhalten hat, nicht mehr aufholen kann.
Der zweite Wahlgang am 24. Mai ist jedoch kein Selbstläufer!
Thomas Seidelmann, dem mit 44,91 Prozent etwas mehr als 5 Prozent der Stimmen für den Wahlsieg am vergangenen Sonntag fehlten, benötigt nun Ihre Stimmen, um den Neuanfang für Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern beginnen zu können.
Sie haben es noch einmal in der Hand!
Nehmen Sie sich am 24. Mai noch einmal die Zeit und gehen wählen!
Oder nutzen Sie die Möglichkeit der Briefwahl.
Unterstützen Sie mit Ihrer Stimme Thomas Seidelmann und die Aktive Liste, die mit Ihnen die Zukunft von Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern neu gestalten wird.
Den Gestaltungsprozess werde ich aus dem wunderschönen Neckarsteinach verfolgen.
Hier wurde ich nach dem Wahlsonntag mit offenen Armen wieder empfangen. Das hat mich sehr gefreut!
Ich wünsche Ihnen, liebe Wählerinnen und Wähler, mit Ihrem künftigen Bürgermeister alles Gute.
Bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Ihr
Harry Hack

Der nächste Infoflyer entsteht

Die Vorbereitung für den letzten Info-Flyer läuft. Denn spätestens ab Montag ist unser BM-Kandidat #ThomasSeidelmann wieder auf Schusters Rappen in Ugi, Helmhof und Neckarbischofsheim unterwegs. Insgesamt drei Tage lang, so wie letzte Woche auch. Corona macht eine Kontaktaufnahme schwierig, doch auch mit etwas Abstand lässt es sich vortrefflich diskutieren.
Selbst wenn der Vorsprung auf den ersten Mitbewerber mit fast 14 Prozentpunkten groß ist: es wird nichts dem Zufall überlassen. Und zurücklehnen und abwarten, das geht gar nicht.
Alle, die ein neues Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern wollen: Bitte wie am letzten Sonntag zur Wahl gehen. Und das Kreuz bei Thomas setzen.

#AktiveListe #ThomasSeidelmann #UnserBürgermeisterFürNeckarbischfosheimHelmhofUntergimpern

Bild könnte enthalten: Bildschirm