Corona-Krisenhilfe/Nachbarschaftsunterstützung

Folgend eine Nachricht unseres Bürgermeisters zur Corona Krisenhilfe:

Sicherlich erinnern Sie sich noch an die Corona-Krisenhilfe, die damals von GNN, Flüchtlingshilfe und Aktiver Liste organisiert wurde. Diese besondere Form der Nachbarschaftshilfe für Einkäufe, Arztfahrten oder Tierarztbesuche während der Pandemie-Zeit will das Generationen-Netzwerk Neckarbischofsheim nun gerne reaktivieren, allerdings werden dafür wieder ehrenamtliche Helfer gebraucht. Ich möchte Sie bitten, das GNN hier ehrenamtlich zu unterstützen, indem Sie für Ältere, Kranke oder sonstige Menschen mit Handicap Einkäufe und andere Besorgungen machen. Bitte machen Sie wieder mit! Melden Sie sich dazu einfach bei Sven Dünkel unter Tel.: 07263-64701 oder bei Rosemarie Kohler unter Tel.: 07263-64032. Vielen Dank! Ihr Bürgermeister Thomas Seidelmann

Corona Update 20.10.2020

Guten Morgen liebe Neckarbischofsheimer, Helmhöfer und Untergimperner,

stand heute haben wir im Stadtgebiet 14 positiv getestete Fälle. Zu gestern ergibt das 2 neue Fälle in Neckarbischofshiem.
Insgesamt befinden sich 35 Personen im Quarantäne.

Bitte halten Sie die AHA-Regeln ein und schützen Sie Ihre Mitmenschen und sich selbst vor dem Virus.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Aktive Liste

Corona Update für Neckarbischofsheim, Helmhof und Untergimpern

Im folgenden ein aktuelles Corona Update unseres Bürgermeisters:

Liebe Neckarbischofsheimer, Helmhöfer und Untergimperner,
bis gestern meldete das Gesundheitsamt uns noch die drei positiven Corona-Fälle der vergangenen Woche, seit heute wissen wir: Die Zahl der positiv Getesteten liegt aktuell bei 12, elf davon in Untergimpern. Nicht alle diese Fälle können einer Party zugeordnet werden, die Anfang des Monats dort stattfand, ein Teil der Infektionen (und die damit verbundenen häuslichen Quarantänen, leider auch für die sogenannten “Kontaktperson 1”-Fälle) jedoch auf jeden Fall. Ich kann nur nochmals den klaren Appell an Sie alle richten: Halten Sie sich bitte an die AHA-Regeln, meiden Sie größere Menschenansammlungen und verschieben Sie Parties auf eine bessere Zeit. Die Einschränkungen sind aktuell noch gering, doch wenn einige unter uns noch immer glauben, rücksichtslos feiern zu müssen, bis der Arzt kommt, dann werden wir einen zweiten Shutdown erleben. Für unsere Wirtschaft, für die Vereine und für alle Kunst- und Kulturschaffenden wäre das eine Katastrophe. Falls Sie sich schon ähnlich unverletzbar fühlen wie ein US-Präsident, so denken Sie wenigstens an die Menschen, die nicht so stark und gesund sind wie Sie!Ganz herzlich möchte ich mich bei allen von Ihnen bedanken, die schon jetzt verantwortungsvoll handeln und sich und andere schützen!#coronavirus#masketragen#AHA#coronainneckarbischofsheim

Entwarnung für Helmhof: Abkochanordnung ist aufgehoben!

Enterokokken waren gestern, jetzt ist alles wieder ok: Nach sorgfältigen Analysen und Kontrollen wurden keine Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen des Trinkwassers festgestellt.Das Gesundheitsamt hat daher das Trinkwasser zur allgemeinen Nutzung freigegeben.Achtung: Aus Sicherheitsgründen wird das Wasser von unserem Wasserversoprger weiterhin gechlort.Bitte beachten Sie:Bevor Sie das Leitungswasser wiederverwenden, bitten wir Sie eindringlich, das Trinkwasser so lange laufen zu lassen, bis es klar aus dem Trinkwasserhahn läuft.Sollten Sie dennoch Auffälligkeiten feststellen, informieren Sie bitte unmittelbar die Hotline.Bitte geben Sie diese Information auch an Ihre Mitbewohner und Nachbarn weiter.Unsere Feuerwehrmänner #AlexanderWieder und #KevinHüttner werden später noch mit dem Feuerwehrfahrzeug durch Helmhof fahren und eine Durchsage machen. Danke, #firefighters, für eure Unterstützung!

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis, Heidelberg, Tel. 06221-522-0oder den Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach, Bad Rappenau, Tel. 07264-9176-21

Verunreinigtes Trinkwasser in Helmhof

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Helmhof, wie wir soeben von unserem Wasserversorger erfahren haben, weist das Wasser in Helmhof aktuell bakterielle Verunreinigungen auf. Die festgestellten Enterokokken könnten zu Durchfall führen. Zur Desinfektion werden sämtliche Leitungen und auch der Trinkwasserbehälter durch Beigaben von Chlor desinfiziert. Bitte befolgen Sie unbedingt diese Anweisung und trinken Sie das Wasser nicht, ohne es vorher abzukochen. Vor der Verwendung einmal sprudelnd aufkochen (100 Grad Celsius!) und abkühlen lassen. Nehmen Sie zur Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Duschen, Baden sowie das Wäschewaschen. Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung ohne Einschränkung nutzen. Das mit Chlor desinfizierte Leitungswasser ist für Aquarien ungeeignet. Wir informieren Sie, sobald Ihr Trinkwasser wieder einwandfrei ist. Bitte informieren Sie auch die Menschen in Ihrem Umfeld.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:Gesundheitsamt Rhein-Neckar-Kreis, HD, Tel. 06221 – 522-0.Zweckverband Wasserversorgung Mühlbach, Bad Rappenau, Tel. 07264-9176-99

Bericht der Gemeinderatssitzung vom 29.9.2020

Bei der letzten Gemeinderatssitzung durften die Stadträte zunächst diverse Änderungen von Bebauungsplänen verabschieden: Zwei betrafen das neue Baugebiet „Unter dem Linsenkuchen“ (Themen: Bezugshöhen und planungsrechtliche Festsetzungen für Garagen, Stellplätze und Carports), einen das Baugebiet „Über den Forstgärten“ (Thema: bauliche Nachverdichtung). Das letzte vorhandene Grundstück „Unter dem Linsenkuchen“ wurde an diesem Abend in der Sitzung übrigens ebenfalls unter fünf Bewerbern verlost. Damit sind alle Grundstücke verkauft, die Verwaltung kann sich mit dem nächsten Baugebiet befassen.

Bürgermeister Seidelmann berichtete bei der Bearbeitung des Tagesordnungspunkts 5, Änderung der Verbandssatzung des Glasfaser-Zweckverbands „fibernet“ des Rhein-Neckar-Kreises, auch über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus für Neckarbischofsheim. Bei einem Telefonat habe BBV ihm mitgeteilt, dass ein Spatenstich bei uns im späten Frühjahr 2021 geplant sei. Seidelmann: „Wir werden also nicht vor Sommer 2022 schnelles Internet hier haben. Und selbst diesen Termin sehe ich skeptisch.“ Leider hat sich bewahrheitet, was die Aktive Liste schon vor einem Jahr gesagt hat: Es ist wenig Zug drin im Wirken von BBV. Für uns als Ort eine kleine Katastrophe.

Die Zustimmung des Gemeinderats erhielt auch die Ausbaustufe 3 der Straßensanierung in Helmhof (Forststraße/Friedhofstraße), der Auftrag ging zum günstigsten Preis an die Firma Hauck aus Waibstadt.

Positiv beschieden wurde auch eine Anfrage des Turnvereins auf Überlassung einer Teilfläche beim Spielplatz Wiesenweg zur Erweiterung der Freibadfläche.

Gewählt wurde bei der Sitzung ebenfalls: Durch das Ausscheiden von BM Seidelmann aus dem Gemeinderat wurden drei Plätze frei: Tilo Freund übernimmt den Platz im Ausschuss für Umwelt, Technik und Natur sowie im Förderverein für die Partnerschaft mit La Chapelle St. Luc, Janick Zeier ersetzt Thomas Seidelmann als Vertreter im Gemeindeverwaltungsverband Waibstadt.

Top 12 der Sitzung befasste sich mit der Eingruppierung von Bürgermeister Thomas Seidelmann. Er hatte gegen die im Juni beschlossene Einstufung in A15 Widerspruch eingelegt und unter anderem auf eine Gerechtigkeitslücke verwiesen, zumal seine drei Vorgänger in A16 eingestuft worden waren. Das Landratsamt hatte den Fall geprüft und dem Gemeinderat eine Neubewertung ans Herz gelegt. Nun musste der Rat in Abwesenheit des befangenen Bürgermeisters über die Eingruppierung diskutieren. Am Ende stimmten nur zwei Ratsmitglieder gegen eine Besoldung des BM mit Stufe A16. Wir als Aktive Liste freuen uns, dass das Votum so deutlich ausfiel und die nicht nachvollziehbare Entscheidung korrigiert wurde.

Kämmerin Marion Adams gab einen aktuellen Einblick in die Finanzen der Kommune: Die Erholung nach der Krise wird länger andauern als noch bei der Mai-Steuerschätzung angenommen, so dass erst im Jahr 2022 wieder mit einem Vorkrisenniveau der Einnahmen gerechnet werden kann. Außerdem werden die Einnahmeausfälle der Kommunen durch den kommunalen Stabilitäts- und Zukunftspakt nicht in vollem Umfang aufgefangen werden können. Die gute Nachricht: Dennoch wird die Stadt Neckarbischofsheim aus jetziger Sicht für 2020 weder einen Nachtragshaushalt, noch eine Haushaltssperre benötigen. Die Mindereinnahmen aus der Gewerbesteuer werden von Bund und Land mit einer Kompensationszahlung für Neckarbischofsheim in Höhe von rund 332.000 Euro ausgeglichen, die Mindereinnahmen aus der Einkommensteuer sind geringer als noch im Mai erwartet und die Schlüsselzuweisungen wurden für 2020 auf dem ursprünglichen Niveau mit den Zahlen der Oktober-Steuerschätzung 2019 zugesichert. Das „Worst-Case“-Szenario, das in der Gemeinderatssitzung vom 30. Juni dieses Jahres mit einem Minus von 829.000 Euro beschrieben wurde, wird so aus derzeitiger Sicht nicht eintreten. Für das aktuelle Haushaltsjahr kann also Entwarnung gegeben werden, kritisch wird es erst in den kommenden Jahren, bis sich die Wirtschaft und mit ihr die Steuereinnahmen erholt haben. Neckarbischofsheim wird im Corona-Jahr 2020 dank des kommunalen Stabilitäts- und Zukunftspakts finanziell betrachtet noch einmal mit einem blauen Auge davonkommen. Wir müssen aber mit großer Vorsicht in die Zukunft schauen, da uns der eigentliche Einnahmeneinbruch noch bevorsteht. Vergleichbar ist der aktuelle Tiefstand bei der Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts mit der Situation in den Jahren 2009/2010. Im Haushaltsjahr 2010 gab es in Neckarbischofsheim einen erheblichen Steuereinbruch – die Gewerbesteuereinnahmen sanken damals auf rund 353.000 Euro. Ein ähnlicher Einbruch ist schon jetzt zu spüren, das aktuelle Soll für 2020 liegt bei rund 580.000 Euro. Im Vergleich hierzu die Gewerbesteuereinnahmen der Jahre 2016 mit 1,3 Mio. Euro, 2017 mit 2,3 Mio. Euro, 2018 mit 1 Mio. Euro und 2019 mit 944 Tausend Euro. Nicht zu vergessen, dass die Mehreinnahmen aus der Gewerbesteuerkompensationszahlung, welche uns 2020 zu Gute kommen, im Finanzausgleich angerechnet werden und im zweitfolgenden Haushaltsjahr 2022 zu Wenigereinnahmen bei den Schlüsselzuweisungen nach mangelnder Steuerkraft führen werden. Die Zielvorgabe muss daher für die nächsten Jahre sein, die Finanzierung der begonnenen und unumgänglichen Maßnahmen sicherzustellen und noch nicht begonnene, nicht zwingend erforderliche Maßnahmen erneut zurückzustellen.

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Technik und Natur findet am 20. Oktober um 19.30 Uhr in der Aula der Grundschule statt.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen aufregenden und spannenden Schulanfang. Wir hoffe, ihr hattet eine schöne Einschulungsfeier. Eure AktiveListe#Einschulung#GrundschuleNeckarbiachofsheim#Erstklässer#Neuerlebensabschnitt